„Fax – Wird das überhaupt noch genutzt?“

18.06.2019

Mittlerweile eher auf dem Abstellgleis.
Dennoch findet man in einer Vielzahl von Unternehmen noch das eine oder andere Fax-Gerät.

Früher zu Zeiten der ISDN-Technologie war es noch einfach. Da war das Telefonieren und auch Faxen noch sicher.
Mittlerweile werden sowohl Telefonat als auch Faxe in kleine digitale Pakete zerstückelt und weltweit über eine Vielzahl von Providern geschickt.
Kommt so ein Fax oder solche Datenpakete in falsche Hände, kann es kritisch für den Absender werden. Nämlich dann, wenn dieser sensible Daten gefaxt hat.

Was kann das z.B. sein?
• Unterlagen an den Steuerberater, wie z.B. neue Mitarbeiter oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
• Kommunikation zwischen Ärzten und Laboren
• Austausch zwischen Arzt und Apotheke oder andere Therapiezentren
• Kommunikation zwischen Versicherungsmakler und Unternehmen(Verbrauchern

Natürlich ist erst einmal ine einfache Bestellung von Verbrauchsmaterial nicht weiter kritisch.

Fazit
Prüfen Sie bei sich intensiv die Nutzung von Faxgeräten. Gibt es diese? Wenn ja, muss diese so sein oder kann man dahingehend etwas ändern.
Z.B. stellt die DATEV das Faxen zum Herbst 2019 komplett ein.
Hier noch ein Bericht zu diesem Thema:
https://www.trialog-magazin.de/2019/02/19/datev-schaltet-das-fax-ab/


Es bleibt spannend!

OK Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung unter Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Infos zum Datenschutz
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind bitte hier Klicken.Sie werden dann zu Google geleitet.